Informationen zur Diplomprüfung im Sommersemester ZWEITAUSENDSIEBZEHN

 



Info FÜNF — Allgemeine Information über Ausstellung, Präsentation und Dokumentation

 

 

Ihren Platz finden Sie im Plan bzw. in Absprache mit dem Diplomteam [Leitung Prof. J. Theinert] ca. EINS BIS Wochen vor Präsentationstermin. Bitte antworten dem Diplomteam bitte zeitnah auf alle Fragen und halten Sie sich exakt an diesen Plan!

 

 

In besonderen Ausnahmefällen [Projektion, Großmodelle usw.] sind bedingt Änderungen möglich. Änderungswünsche bitte umgehend nach dem Auftreten von Problemen mit dem Diplomteam abstimmen.

 

 

Beamer und Computer, die für die Diplomausstellung benötigt werden, sind selbst zu stellen bzw. bei ProblemeN, bitte unbedingt Rücksprache mit dem Diplomteam halten.

 

 

Die Stellwände dürfen nicht gestrichen werden! Falls ein andersfarbiger Hintergrund für Ihre Arbeiten unerlässlich ist, können die Wände mit Stoff, Lackfolie o. ä. bespannt werden.

 

 

Bitte ausschließlich TESA Powerstrips für sämtliche Befestigungen verwenden [Auf keinen Fall Teppichklebeband verwenden; die Beschädigung einer Ausstellungstafel wird mit FÜNFUNDSIEBZIG EUR berechnet].

 

 

Wichtig: Bitte füllen Sie das Diplom-Themenblatt aus und bringen es bei Ihrer Präsentation an. Das Themenblatt ist die Beschreibung in Kurzform zu Ihrer praktischen Diplomarbeit. Es liegt unter Download in einem Zip-Archiv auf der Internetseite des FB Gestaltung/Herr Östreicher: http://www.fbg.h-da.de/team/wiss-mitarbeiterinnen/bernd-oestreicher — bzw. auch auf dem Filesharing Server des Fachbereichs Gestaltung unter dem Punkt » »Downloads«. Bitte herunterladen, entsprechend korrigieren, ausfüllen und bei Ihrer Präsentation anbringen.

 

Bemühen Sie sich, Ihre Arbeit formal [Rechtschreibung, etc.], visuell und technisch hervorragend zu präsentieren, die Art ist Ihnen freigestellt. Wenn der Platz nicht ganz ausreicht, präsentieren Sie die weniger wichtigen Arbeiten auf einem zusätzlichen Tisch.

 

Bitte räumen Sie die Stellwände und Ständer unaufgefordert nach der Ausstellung wieder ordentlich in das Lager ein.

Informationen zur Diplomprüfung im Sommersemester ZWEITAUSENDSIEBZEHN

 



Info FÜNF — Allgemeine Information über Ausstellung, Präsentation und Dokumentation

 

 

Ihren Platz finden Sie im Plan bzw. in Absprache mit dem Diplomteam [Leitung Prof. J. Theinert] ca. EINS BIS Wochen vor Präsentationstermin. Bitte antworten dem Diplomteam bitte zeitnah auf alle Fragen und halten Sie sich exakt an diesen Plan!

 

 

In besonderen Ausnahmefällen [Projektion, Großmodelle usw.] sind bedingt Änderungen möglich. Änderungswünsche bitte umgehend nach dem Auftreten von Problemen mit dem Diplomteam abstimmen.

 

 

Beamer und Computer, die für die Diplomausstellung benötigt werden, sind selbst zu stellen bzw. bei ProblemeN, bitte unbedingt Rücksprache mit dem Diplomteam halten.

 

 

Die Stellwände dürfen nicht gestrichen werden! Falls ein andersfarbiger Hintergrund für Ihre Arbeiten unerlässlich ist, können die Wände mit Stoff, Lackfolie o. ä. bespannt werden.

 

 

Bitte ausschließlich TESA Powerstrips für sämtliche Befestigungen verwenden [Auf keinen Fall Teppichklebeband verwenden; die Beschädigung einer Ausstellungstafel wird mit FÜNFUNDSIEBZIG EUR berechnet].

 

 

Wichtig: Bitte füllen Sie das Diplom-Themenblatt aus und bringen es bei Ihrer Präsentation an. Das Themenblatt ist die Beschreibung in Kurzform zu Ihrer praktischen Diplomarbeit. Es liegt unter Download in einem Zip-Archiv auf der Internetseite des FB Gestaltung/Herr Östreicher: http://www.fbg.h-da.de/team/wiss-mitarbeiterinnen/bernd-oestreicher — bzw. auch auf dem Filesharing Server des Fachbereichs Gestaltung unter dem Punkt » »Downloads«. Bitte herunterladen, entsprechend korrigieren, ausfüllen und bei Ihrer Präsentation anbringen.

 

Bemühen Sie sich, Ihre Arbeit formal [Rechtschreibung, etc.], visuell und technisch hervorragend zu präsentieren, die Art ist Ihnen freigestellt. Wenn der Platz nicht ganz ausreicht, präsentieren Sie die weniger wichtigen Arbeiten auf einem zusätzlichen Tisch.

 

Bitte räumen Sie die Stellwände und Ständer unaufgefordert nach der Ausstellung wieder ordentlich in das Lager ein.

Informationen zur Diplomprüfung im Sommersemester ZWEITAUSENDSIEBZEHN

 

 

 

Info FÜNF — Allgemeine Information über Ausstellung, Präsentation und Dokumentation

 

Ihren Platz finden Sie im Plan bzw. in Absprache mit dem Diplomteam [Leitung Prof. J. Theinert] ca. EINS BIS Wochen vor Präsentationstermin. Bitte antworten dem Diplomteam bitte zeitnah auf alle Fragen und halten Sie sich exakt an diesen Plan!

 

In besonderen Ausnahmefällen [Projektion, Großmodelle usw.] sind bedingt Änderungen möglich. Änderungswünsche bitte umgehend nach dem Auftreten von Problemen mit dem Diplomteam abstimmen.

 

Beamer und Computer, die für die Diplomausstellung benötigt werden, sind selbst zu stellen bzw. bei ProblemeN, bitte unbedingt Rücksprache mit dem Diplomteam halten.

 

Die Stellwände dürfen nicht gestrichen werden! Falls ein andersfarbiger Hintergrund für Ihre Arbeiten unerlässlich ist, können die Wände mit Stoff, Lackfolie o. ä. bespannt werden.

 

Bitte ausschließlich TESA Powerstrips für sämtliche Befestigungen verwenden [Auf keinen Fall Teppichklebeband verwenden; die Beschädigung einer Ausstellungstafel wird mit FÜNFUNDSIEBZIG EUR berechnet].

 

Wichtig: Bitte füllen Sie das Diplom-Themenblatt aus und bringen es bei Ihrer Präsentation an. Das Themenblatt ist die Beschreibung in Kurzform zu Ihrer praktischen Diplomarbeit. Es liegt unter Download in einem Zip-Archiv auf der Internetseite des FB Gestaltung/Herr Östreicher: http://www.fbg.h-da.de/team/wiss-mitarbeiterinnen/bernd-oestreicher — bzw. auch auf dem Filesharing Server des Fachbereichs Gestaltung unter dem Punkt » »Downloads«. Bitte herunterladen, entsprechend korrigieren, ausfüllen und bei Ihrer Präsentation anbringen.

 

Bemühen Sie sich, Ihre Arbeit formal [Rechtschreibung, etc.], visuell und technisch hervorragend zu präsentieren, die Art ist Ihnen freigestellt. Wenn der Platz nicht ganz ausreicht, präsentieren Sie die weniger wichtigen Arbeiten auf einem zusätzlichen Tisch.

 

Bitte räumen Sie die Stellwände und Ständer unaufgefordert nach der Ausstellung wieder ordentlich in das Lager ein.